Datenschutz

Verantwortlicher und Kontaktmöglichkeiten des Datenschutzbeauftragten

Der datenschutzrechtlich Verantwortliche für diese Seite
SysOpSec Group
Andreas Hümmer
Angerstr. 9
96247 Miochelau
datenschutz@sysopsec.de
Telefon: +49 9571 896142

Unser Datenschutzbeauftragter ist erreichbar unter:

SysOpSec Group

– Datenschutzbeauftragter –
Angerstraße 9
96247 Michelau
datenschutz@sysopsec.de

Zwecke und Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Erhebung von Daten zur Identifikationsfeststellung und Aussendarstellungvon von Mitwirkenden und der SysOpSec Group
Die SysOpSec Group erhebt Daten die zur Identitätsfeststellung und zum Login auf der Plattform notwendig sind. Dies sind Name, Pseudonyme/Aliase sowie ein Protraitbild.

Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Spenderdaten
Die SysOpSec Group erhebt und verarbeitet verschiedene personenbezogene Spenderdaten, darunter Spendenhöhe, Adresse, Telefonnummer, Spendenkommentar und E-Mail-Adresse. Steuerrechtliche Vorgaben verlangen, dass wir Kontaktdaten und Spendensummen vorhalten. Zudem erheben wir, wenn Sie per Überweisung oder Bankeinzug die Zahlung vornehmen Ihre Bankdaten.
Wir werden personenbezogene Spenderdaten nicht veröffentlichen, verkaufen, vermieten oder anderweitig anbieten, es sei denn, der Spender hat dies erlaubt, etwa zur Veröffentlichung im Spendenticker, oder dies ist aufgrund der anwendbaren gesetzlichen Bestimmungen erforderlich und zulässig. Sollte ein Spender nicht ausdrücklich der Veröffentlichung seiner Spenderdaten zugestimmt haben, werden die Daten nach Maßgabe der gesetzlichen Vorschriften des Datenschutzes vertraulich behandelt. Kontaktdaten von Spendern werden vor allem zu den folgenden Zwecken verwendet:
• Zahlungsabwicklung
• Zustellung von Zuwendungsbestätigungen
• Danksagungen für einzelne Spenden
• auf ausdrücklichen Wunsch des Spenders hin: Versand von Informationen über aktuelle und zukünftige Aktivitäten von Wikimedia, Versand von Spendenerinnerungen per eMail
• Interne Auswertung und Buchhaltung
• Mitteilungen an Finanzbehörden im Rahmen geltenden Rechts
• Mitteilungen an Spender über Änderungen an dieser Richtlinie
Die Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Für die gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrung der Spendenunterlagen ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO.
Spendenaufrufe per E-Mail
Sie haben die Möglichkeit, sich für unseren Spendenaufruf-Newsletter zu registrieren. In diesem Fall verwenden wir Ihre E-Mail-Adresse, um Ihnen Informationen über unsere neuesten Spendenaufrufe zuzusenden. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitungen ist Ihre Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO). Ihre Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail an spenden@sysopsec.deoder indem Sie auf einen Abmeldelink in einer der Ihnen zugesendeten E-Mails klicken. Durch den Widerruf wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf vorgenommenen Verarbeitungen nicht berührt.

Wir analysieren zudem Ihre Nutzung unseres Webseite und unserer Nesletter, z.B. auf welchen Link oder welchen Banner Sie geklickt haben. Dies geschieht, um zu analysieren, wie unsere Angebote angenommen werden und damit wir sie in Zukunft ggf. verbessern können.
Die Verarbeitungen zu diesen Zwecken beruhen auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO, wobei unser berechtigtes Interesse in den vorgenannten Zwecken liegt. Wenn Sie mit der Analyse nicht einverstanden sind, können Sie jederzeit widersprechen, indem Sie die E-Mails abbestellen oder die Nutzunjg der Webseite unterlassen.

Empfänger der Daten
Zur Erfüllung unserer Aufgaben (Versand von Zuwendungsbestätigungen und Informationen) arbeiten wir mit externen Auftragnehmern zusammen, die in unserem Auftrag für diese Zwecke gegebenenfalls personenbezogene Daten verarbeiten. Diese Dienstleister sind vertraglich durch die Wannacry Fördergesellschaft gebunden und dürfen personenbezogene Daten, die sie in diesem Zusammenhang erhalten, nur für die jeweils vereinbarten Zwecke verwenden.
Zudem arbeiten wir mit Zahlungsdienstleistern zusammen (PayPal (Europe) S.à r.l. et Cie, S.C.A. ). Wir übertragen an diese Dienstleister die für die Zahlung erforderlichen Daten. Die übrige Zahlungsabwicklung findet vollständig auf den Plattformen der Dienstleister statt, ohne dass wir Kenntnis von oder Einfluss auf die dortigen Datenverarbeitungen haben. Nähere Informationen dazu finden Sie unter: https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full?locale.x=de_DE
Die für die Zusammenarbeit mit diesen Dienstleistern erforderlichen Datenverarbeitungen sind aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. f) gerechtfertigt. Unser berechtigtes Interesse liegt hier darin, Ihnen möglichst bequeme Zahlungsoptionen anzubieten.
Es findet im Übrigen keine Übermittlung in Drittstaaten statt.

Speicherdauer
Unsere Logfiles werden 90 Tage gespeichert.
Die für die Spende erforderlichen Daten speichern wir für eine Dauer von 10 Jahren ab Ende des Jahres in dem die letzte Spende erfolgte.
Wenn Sie uns Ihre Einwilligung zur Aufnahme in die Zusendung von E-Mails gegeben haben, speichern wir bis zu Ihrem Widerruf die folgenden Daten: Vorname, Name, E-Mail, Straße und Hausnummer, Postleitzahl, Stadt, Land, Anrede, Titel.
Ihre E-Mails und Kontaktaufnahmen speichern wir so lange, wie es zur Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich ist und speichern Sie anschließend für einen Zeitraum von 3 Jahren, falls Sie sich bezugnehmend auf Ihre ursprüngliche Frage noch einmal an uns wenden.
Wenn Sie sich für unseren Spendenaufruf-Newsletter registriert haben, wird Ihre E-Mail-Adresse bis auf Widerruf zu diesem Zweck verarbeitet und gespeichert. Die Analysedaten werden nach 12 Monaten gelöscht.

Betroffenenrechte
Die Datenschutz-Grundverordnung garantiert Ihnen gewisse Rechte, die Sie uns gegenüber — soweit die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen — geltend machen können.

Art. 15 DSGVO — Auskunftsrecht der betroffenen Person: Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden und wenn ja, welche dies sind sowie die näheren Umstände der Datenverarbeitung.
Art. 16 DSGVO — Recht auf Berichtigung: Sie haben das Recht, von uns unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Dabei haben Sie unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung auch das Recht, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.
Art. 17 DSGVO — Recht auf Löschung: Sie haben das Recht, von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden. Beachten Sie hier bitte die unter Punkt II. 4 beschriebene Ausnahme.
Art. 18 DSGVO — Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Sie haben das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen.
Art. 20 DSGVO — Recht auf Datenübertragbarkeit: Sie haben das Recht, im Falle der Verarbeitung aufgrund einer Einwilligung oder zur Erfüllung eines Vertrags, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten, und diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln oder die Daten direkt an den anderen Verantwortlichen übermitteln zu lassen, soweit dies technisch machbar ist.
Art. 21 DSGVO — Widerspruchsrecht: Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund eines berechtigten Interesses unsererseits oder zur Wahrung einer Aufgabe im öffentlichen Interesse erforderlich ist, oder die in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, Widerspruch einzulegen.
Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung einzulegen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.
Art. 77 DSGVO i. V. m. § 19 BDSG — Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde: Sie haben das Recht, jederzeit Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, einzulegen, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen geltendes Recht verstößt.

Wenn Sie uns eine Einwilligung erteilt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Alle Datenverarbeitungen, die wir bis zu Ihrem Widerruf vorgenommen haben, bleiben in diesem Fall rechtmäßig. Zu diesem Zweck können Sie einfach den in jeder Mail enthaltenen Link anklicken und sich von dem E-Mail-Dienst abmelden, in Ihrem Nutzerkonto die entsprechende Einstellung vornehmen oder eine Nachricht an datenschutz@sysopsec.de schicken. Wenn Sie uns in dieser Nachricht mitteilen, künftig keine E-Mails erhalten zu wollen, werden wir an die von Ihnen angegebene E-Mail-Adresse keine Nachrichten mehr versenden.

Pflicht zur Bereitstellung von Daten
Sie haben keine vertragliche, oder gesetzliche Pflicht uns personenbezogene Daten bereitzustellen. Allerdings sind wir ohne die von Ihnen mitgeteilten Daten nicht in der Lage, Ihnen unsere Services anzubieten.
Ein Profiling findet nicht statt.